Dez 222006
 

hab mir vor kurzem opensuse 10.2 installiert und ich muss sagen: wow. sowas habe ich noch nie gesehen.

eigentlich bin ich ein begeisterter ubuntu jünger, aber bei opensuse 10.2 wirkt wirklich alles wie aus einem guss.

besonders gut gefällt mir der buildservice, der als opensource entwickelt wird (launchpad ist kein opensource) und es ermöglicht, für viele verschiedene distributionen pakete zu bauen.

das neue menü slab, welches auf den ersten blick aussieht wie der letzte dreck, ist wirklich kompfortable. als erste linux distribution hat suse meine radeon mit 3d beschleunigung konfiguriert. mit 2 klicks hatte ich dann 3d effekte (leider mit xgl, ich arbeite zur zeit dadran, das ganze mit aiglx zum laufen zu bekommen ).

yast ist auch nicht mehr so lahm und es macht richtig spaß, damit zu arbeiten. der gnome desktop sieht auf den ersten blick fremd aus (nur eine leiste unten), aber auf dem zweiten blick ist es toll, diesen zu bedienen.

wahrscheinlich das beste opensuse release was ich je benutzt habe – trotz des microsoft / novell deals ;-)

  •  22/12/2006
  •  Posted by at 13:31
  •   Kommentare deaktiviert für openSuSE 10.2 – woow
  •   pirastlog
  •  Tagged with: ,
Dez 212006
 

Habe hier noch einen Canon BJC 210 ET, den ich jetzt als fallbacklösung gedacht habe, falls mein i560 kaputt geht.

nur, wie kann man ihn unter linux zum laufen bewegen?

die lösung die hier beschrieben ist, sollte unter suse und ubuntu mit cups gehen (beide verwenden standardmäßig cups), aber sie sollte auch auf anderen distributionen funktionieren.

drucker hinzufügen, schnittstelle: LPT#1, treiber: bjc-2000 (dann bei ubuntu unter der treiberauswahl noch gutenprint wählen, bei suse ist das nicht nötig). fertig.

abschließend noch unbedingt neu starten, das war bei mir die lösung des problems. statt der testseitenfunktion am besten einfach ein dokument in openoffice ausdrucken, dann ist noch eine fehlerquelle ausgeschlossen.

der treibervorschlag von suse funktioniert *nicht*. dort gilt auch: nach der treiberänderung am besten *neu starten*

  •  21/12/2006
  •  Posted by at 16:12
  •   Kommentare deaktiviert für Canon BJC 210 ET unter Linux / Ubuntu / SuSE / Cups
  •   pirastlog
  •  Tagged with: ,
Dez 162006
 

Warum benutzt man überhaupt noch Kabel?
Ich habe mir jetzt ein WLan-Router geholt, mit dem surfe ich mit 54
MBit/s im Internet.
Bei der Telekom kann man ja froh sein, wenn bei einem 16 MBit/s
möglich sind, was ja an den schlechten Kabeln liegt.

So ähnlich ist das bei mir auch mit dem Strom. Alle regen sich über
die gefährlichen, klobigen Kernkraftwerke auf. Mein Strom kommt aus
der Steckdose. Die ist viel kleiner als ein Atomkraftwerk und braucht
auch kein gefährliches Atom.

aus dem heise forum