Aug 082006
 

Über folgende, wenig aussagende, Fehlermeldung sind wir beim neuaufsetzen eines Ubuntu Servers gestoßen.

root@hosting-new:/var/log# /etc/init.d/courier-authdaemon reload
 * Stopping Courier authdaemon… : command not foundemonrc: line 19:
: command not foundemonrc: line 26:
: command not foundemonrc: line 28:
: command not foundemonrc: line 33:
: command not foundemonrc: line 35:
: command not foundemonrc: line 52:
: command not foundemonrc: line 54:
: command not foundemonrc: line 60:
: command not foundemonrc: line 62:
: command not foundemonrc: line 67:
                                                                                                                                                      [ ok ]
 * Starting Courier authdaemon… : command not foundemonrc: line 19:
: command not foundemonrc: line 26:
: command not foundemonrc: line 28:
: command not foundemonrc: line 33:
: command not foundemonrc: line 35:
: command not foundemonrc: line 52:
: command not foundemonrc: line 54:
: command not foundemonrc: line 60:
: command not foundemonrc: line 62:
: command not foundemonrc: line 67:

Wie gesagt, sehr aussagekräftig. Man ist ja nicht dumm und hat auch schon beim allwissenden Googel vorbeigeschaut, leider war keine Lösung zu finden.

Schlussendlich gibt es aber eine Lösung dafür: courier-authdaemon mukiert anscheinend die Leerzeilen in der /etc/courier/authdaemonrc. Einfach alle Leerzeilen aus dieser Datei entfernen, sei es durch löschen dieser oder durch setzen von # in diese (ungetestet, sollte aber auch gehen). Vor dem editieren sollte man natürlich eine Sicherheitskopie machen.

Jan 192006
 

(22:07:45) x: tommy brauch den ordner wo die sql daten drin sind… wo ist der und was kann der damit alles machen?
(22:08:32) Master: was das für ne aussage o_O
(22:08:36) Master: is euch bewust was mysql is ?
(22:08:45) x: mir? …
(22:08:47) x: nein
(22:08:48) x: ^^
(22:09:02) Master: http://de.wikipedia.org/
(22:10:02) x: -,- du weisst scho das meine lebenszeit begrenzt ist ;)
(22:10:31) Master: wenn ich meine grauen zellen weiter so für andere mit überstrapaziere bin ich in 10 jahren tot :O

Nov 262005
 

Heute hab ich es mal wieder geschafft meinen FireFox umzubringen bzw. mein Profil, da ich mit dem UserAgentSwitcher rumgespielt hatte und mein FF sich doch meinte abschießen zu müssen. Daraus resultierte dann das er nicht mehr starten wollte, mit der sehr aussagekräftigen Fehlermeldung:

INTERNAL ERROR on Browser End: Expected a version > 5! Version = 4

Fündig wurde ich dann auf der UserAgentSwitcher Site im Forum, wo folgender Link zu finden war: UserAgentSwitcher FAQ

Why doesn’t Firefox or Mozilla start with the User Agent Switcher set to something other than ‘Default’?

Bug 83376 is related to this issue. As of version 0.3.1 of the User Agent Switcher you can check the ‘Reset the user agent’ option to turn the user agent back to ‘Default’ when the browser closes which fixes this issue. However, if you still end up unable to start the browser you should find the file ‘prefs.js’ in your profile and delete the line containing ‘general.useragent.override’ which should fix the issue.

Vll hilft es ja noch jemanden der schon die gleichen Wahnvorstellungen hatte wie ich …

Nov 182005
 

wer sowas wie bearshare für linux haben will kann gtk-gnutella ausprobieren.. gewöhnungsbedürftig aber gut..