Okt 212005
 

Freie Übersetzung des Interviews von Derek dela Fuente mit Bill Roper von den Flagship Studios für hellgatelondon.de mit leichter Hilfe von der TU Chemnitz.
Released unter der C-C Lizenz.

Von der Masse der Emtwicklerteams, die aus Blizzard hervorgegangen sind, und da gab es in letzter Zeit nicht wenige, ist das spannenste, mit der zentralen Inspirationsquelle und Triebkraft von Blizzards Exleiter Bill Roper, Flagship Studios. Derek dela Fuente hat mit Bill Roper über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Flagship Studios gesprochen.

TVG: In den letzten Monaten haben wir eine ganze Reihe an neuen Entwicklern bestehend aus ex Blizzard Mitarbeitern gesehen. Wir wissen, dass sie nicht für die Anderen sprechen können, aber gab es wirklich so viele kreative Entwickler bei Blizzard?

Eine der Stärken Blizzards war, dass die Leute die Möglichkeit hatten in das Design und in die Entwicklung der Spiele gleichzeitig einzugreifen. Jeder trug auf unterschiedlichen Levels der Entwicklung eines Projektes etwas zum Projet bei, wobei die Intensität der Einmischung zwischen den beiden Studios unterschiedlich hoch war. Das Hauptteam bei den Flagship Studios haben wir aus den bei den beiden Leiter von Blizzard North (welche die ganze Zeit an dem Spiel gearbeitet haben und nicht nur ein paar ’suits’ [vgl. Vorzeigepersönlichleiten] sind) und den Teamleadern aus unseren Projekten zusammengesetzt. Wir hatten überaus viel Glück, dass wie diese Leute, die //expressed a strong desire to jump on board from the onset join us in our new venture,// und ich persönlich bin sehr [positiv] darüber aufegt, dass wir so ein talentiertes, erfehrenes und leidenschaftliches Team zusammenstellen konnten.

TVG: Was ist, die Vision der Flagship Studios, was ist die größte Prüfung für das Team und was glaubst du ist deine größte Expertise?

Das größte, einzelne Ziel der Gruppe ist es, ein gutes Spiel zu machen. Wir beabsichtigen ein beeindruckendes und verlockendes Spiel zu machen, wobei wir gleich viel Wert auf Multi- und Singleplayer legen. Wir versuchen natürlich das absolut beste Spiel zu machen, wobei wir speziellen Wert auf große Spielbarkeit, Wiederspielbarkeit und Spaß legen.

Zur Zeit sind wir neun Personen bei Flagship und wir arbeiteten alle über mehrere Jahre zusammen bei Blizzard North.So ist eine der Besten Eigenschafen des zentralen Teams, dass wir wissen wie man ein Spiel _zusammen_ entwickelt. Wir haben bereits eine stark verknüpfte Gruppe an Entwicklern, die sich auch persönlich kennen. Wir sind alle sehr gespannt darauf an etwas zu arbeiten das einierseits neu und andererseits wirklich unser eigen ist. Wir werden die Firma in naher Zukunft ausbauen, wobei wir nach Leuten suchen, die auch unsere Vorstellung haben wie ein Spiel entwickelt werden sollte, die gut in die Firma passen, die qualifiziert sind und genug Erfahrung mit sich bringen.

Wo wir gerade über Erfahrung sprechen; wir haben bereits mehrere RPG- und RTS-Titel entwickelt. Das Konzept unseres Spiels unterscheidet sich von dem, was wir bisher gemacht haben in vielerlei Hinsicht, wobei wir gewissen Vorstellungen vom Game Design in alles einbeziehn’ werden, was wir machen, so werden Fans, die unsere alten Spiele gemocht haben diese Prinzipien sofort wiedersehen und schätzen.

TVG: Was sind die Nachteile an einer komplett neuen Firma, finaziert ihr euch selber und hast du überhaupt darüber nachgedacht, oder arbeitest du bereits an dem Konzept eures neuen Titels?

Um eine Firma zu gründen musst du das was du machst wirklich lieben. Firmen werden teilweise nur gegründet um Geld zu produzieren und auf den Spiele-Entwickler-Zug aufzuspringen, sie haben kein wirkliches Interesse an den Spielen oder am Spielen. Solche Firmen gehen meistens insolvent. Die Arbeit die wir verrichten ist komplex, zeit- und energiefressend, man musst den Prozess des Spieleentwickelns verstehen. Man muss also, kurz gesagt, den Umstand der Spieleentwicklung kennen und eine Leidenschaft dafür besitzen.

Wir haben an dem Tag angefangen an dem Design und dem Konzept zu arbeiten, als wir Blizzard verlassen haben. Ideen für das Spiel kamen uns seitdem ununterbrochen und wir sind schwer damit beschäftigt sie alle so schnell umzuwandeln wie sie uns einfallen ̶ sei es in der Engine oder in anderer Form. Das Team ist energiegeladen und aufgeregt ̶ jetzt, wo sich wirklich zeigt was wir machen.

Um einen Pubisher zu finden haben wir vorrangig versucht eine Beziehung zu einem Pubisher herzustellen, der die selbe Zuneigung zu den Spielen und dem Support der Spiele hat, wie wir selber. Wir sind darauf fokussiert das beste Spiel zu entwickeln das wir entwickeln können und wir wollen sicherstellen, dass die Leute, mit denen wir zusammenarbeiten das Spiel und die Spieler wie wir in ihr Herz schließen. Dann wollen wir noch eine große künstlerische Freiheit haben, die uns der Pubisher mit dem wir zusammenarbeiten im hinblick auf unsere bisherige Arbeit auch gewährt hat.

ᚷLizenzᚷ

Okt 202005
 

Informatiker sind wie…

Du hast bizarre Arbeitszeiten ..
– wie die Prostituierten

Du wirst bezahlt, um Deinen Kunden gluecklich zu machen ..
– wie die Prostituierten

sehr geil :D

~/undosweiter/xenobyte.info/